Omicron AG - Ihr Partner für IT Sicherheit

Omicron AG - Seit 1995 zuverlässiger IT Sicherheitspartner für Unternehmen. Ausgewählte Lösungsangebote. Langjähriges Fachwissen bei Netzwerk- und IT-Sicherheitsfragen.

Omicron AG - Ihr Partner für IT Security & Netzwerklösungen

Seit 1995 sind wir auf IT Sicherheits- und Netzwerklösungen für Firmen spezialisiert und decken alle Bedürfnisse von A-Z ab. Egal ob es sich um die Absicherung Ihrer Kommunikationssysteme, der Erfüllung gesetzlicher und regulatorischer Anforderungen, tiefgreifenden Analysen oder der Verbesserung Ihrer Netzwerk- und Applikationsperformance handelt, wir sind für Sie da.

Unsere langjährigen und erfahrenen Mitarbeiter sind Profis auf diesem Gebiet und unterstützen Sie gerne mit ihrem Fachwissen. Viele Unternehmen vertrauen genau deshalb auf die Expertise und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit uns und unseren sorgfältig ausgewählten Partnerschaften.

Wir bieten jedem Kunden die optimalen und passenden Lösungsvorschläge sowie modernste Sicherheitsprodukte für maximalen Schutz zu fairen Preisen und Konditionen.

Individuell, professionell und reibungslos für Sie und mit klarem Fokus auf die heutigen und zukünftigen Anforderungen Ihres Unternehmens.

Omicron AG - Ihr zuverlässiger IT Sicherheitspartner. Denn gemeinsam sind Sie stärker!

Kontaktieren sie mich

Kurse und Termine

  • 05.09.2018 Palo Alto Networks Traps™ Training PAN-EDU-281: Install, Configure and Manage

    Die Kursteilnehmer lernen, wie Palo Alto Traps das Ausnutzen von Sicherheitslücken mittels gezielten Exploits und unbekannten Malware Attacken erkennen und stoppen kann. Mit praktischen Übungen in einem Laborumfeld lernen die Teilnehmer, wie der Endpoint Security Manager (ESM) und die Traps Agents installiert und konfiguriert werden, wie Regeln erstellt und bearbeitet, wie Palo Alto Networks WildFire integriert sowie einzelne Schutzkomponenten ein- und ausgeschaltet werden können.
    Details
  • 12.09.2018 PRTG Produktschulung

    Dieser zweitägige Kurs vermittelt Ihnen umfangreiches Wissen zum Monitoring Tool PRTG von Paessler. Sie lernen das Produkt von A bis Z kennen und der optimale Einsatz der verschiedenen Funktionen wird Ihnen Schritt für Schritt aufgezeigt. Teil des Kurses sind praxisnahe Beispiele in Unternehmensnetzwerken. Im Weiteren werden Themen wie Applikationsüberwachung, Uptime/Downtime Monitoring und die Überwachung virtueller Server vermittelt.
    Details
  • 12.09.2018 Palo Alto Networks Traps™ Training PAN-EDU-285: Deploy and Optimize

    Die Kursteilnehmer lernen, wie grosse und komplexe Traps Umgebungen designed, aufgebaut, implementiert und optimiert werden - egal ob das Netwerk aus mehreren Servern und/oder Tausenden von Endpoints besteht. Mit praktischen Übungen lernen die Teilnehmer, die Traps Endpoint Software automatisiert zu verteilen, Master Images für VDI Deployment vorzubereiten Multi-ESM Umgebungen aufzubauen, benutzerdefinierte Richtlinien zu designen und zu implementieren, Traps mit Exploits zu testen und Prevention Dumps mittels WinDbg zu untersuchen.
    Details
  • 26.09.2018 Palo Alto Networks Traps™ Brunch mit Live-Demo in Wallisellen

    Die Ransomware-Techniken und Methoden werden immer raffinierter und verursachen grössere Schäden als je zuvor. Viele unserer Kunden schützen ihr Netzwerk seit Jahren zuverlässig mit der Advanced Endpoint Security Lösung Traps™ von Palo Alto Networks vor Exploits, Malware und auch Zero-Day-Attacken. Und Sie?
    Details

Blog

Palo Alto Networks: Aktuelle Trends bei webbasierten Bedrohungen analysiert

10. Juli 2018 - Unit 42, die Forschungsabteilung von Palo Alto Networks, veröffentlicht Security Analysen und Statistiken aus seiner E-Mail-Link-Analyse ELINK. Dabei werden interessante Erkenntnisse zu aktuellen Web-Bedrohungen dargestellt. Unit 42 liefert hier statistische Informationen über CVEs (Common Vulnerabilities and Exposures), schädliche URLs und Exploit Kits (EKs). Die Experten von Palo Alto Networks beschreiben den aktuellen Lebenszyklus webbasierter Bedrohungen, sich entwickelnde EKs und Vorgehen der Kryptowährungs-Miner.

Lesen Sie den ganzen Artikel "Palo Alto Networks analysiert aktuelle Trends bei webbasierten Bedrohungen".

Quelle: Infopoint-Security.de

 

Sie benötigen weitere Informationen?

Sie wollen die Enpunktschutzlösung Traps™ oder die Next Generation Firewalls von Palo Alto Networks Kennenlernen und im Einsatz sehen?

Sie planen einen POC (Proof-of-Concept) in Ihrer Firmenumgebung?

Fragen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

mehr erfahren...

Palo Alto Networks: Jungfraubahn hatte Wannacry und jetzt Palo Alto Networks

17. Mai 2018 - Die IT-Abteilung der Jungfraubahn-Gruppe ist wohl sehr typisch für Schweizer KMU. Das fünfköpfige Team kümmert sich um Netzwerk, Clients und Server sowie Verkabelungen für die ganze Bahngruppe. Das physische Netzwerk ist in verschiedene virtuelle, private Netze aufgeteilt und die IT stellt Anwendungen auf rund 400 PC- und Notebook-Arbeitsplätzen sowie 225 Smartphones zur Verfügung.

Wie auch bei anderen KMU ist Security für die Jungfaubahn-IT in den letzten Jahren zunehmend wichtiger geworden. "Die Bedrohungslage durch Malware hat sich für unsere Clients in den vergangenen Jahren deutlich erhöht. Durch unsere vielschichtigen Arbeitsfelder gehört bei unseren Mitarbeitenden auch der Einsatz von USB-Sticks, CDs und externen Festplatten zur Tagesordnung. Deshalb wurde eine passende Endpoint-Protection auf Dauer unabdingbar", sagt dazu Urs Siegenthaler, Chief Information Officer der Jungfraubahn-Gruppe. "Das Risiko längerer Ausfälle unserer zentralen Infrastrukturen oder unserer Webplattformen, über die wir einen stetig wachsenden Teil unseres Kundengeschäfts abwickeln, können und wollen wir uns nicht erlauben."

Der eigentliche Anlass, schnell eine moderne Endpoint-Protection-Lösung einzuführen, war laut dem Security-Anbieter Palo Alto Networks dann aber konkretes Ungemach: Die Jungfraubahn-Gruppe fing sich die Ransomware Wannacry ein, die vor rund einem Jahr begann, ihr Unwesen zu treiben.

Nun hofft die IT-Abteilung der Jungfaubahn-Gruppe also, durch den Einsatz der Endpunktschutz-Lösung "Traps" von Palo Alto Networks so etwas in Zukunft vermeiden zu können. Die Installation wurde durch den Palo Alto Networks-Partner Omicron durchgeführt. "Wir konnten innerhalb von nur drei Tagen die Installation des zentralen Traps-Servers sowie die Installation auf rund 450 Windows-Clients und 100 Windows-Server durchführen", so Siegenthaler.

Dass Palo Alto Networks den neuen Kunden gewinnen konnte, hat der Security-Anbieter übrigens auch Omicron zu verdanken. Er habe Traps zwar schon länger auf dem Radar gehabt, so Siegenthaler, sich dann aber an einer Omicron-Roadshow gründlich darüber informieren können.

Quelle: Inside-IT.ch

 

Weitere Success Stories - Palo Alto Networks Traps™:

 

Die nächsten Veranstaltungen zu Traps™ von Palo Alto Networks.

 

Sie benötigen weitere Informationen?

Sie wollen Traps™ von Palo Alto Networks Kennenlernen und im Einsatz sehen?

Sie planen einen POC (Proof-of-Concept) in Ihrer Firmenumgebung?

Fragen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

mehr erfahren...