Omicron AG - Ihr Partner für IT Sicherheit - SEIT 1995

Omicron AG - Seit 1995 Ihr zuverlässiger IT Sicherheitspartner für Unternehmen. Ausgewählte Lösungsangebote. Langjähriges Fachwissen bei IT-Sicherheitsfragen.

Omicron AG - Ihr Partner für IT Security - SEIT 1995

Seit 1995 sind wir auf IT Security-Lösungen für Firmen spezialisiert und decken alle Bedürfnisse vom Endpunkt bis zur Cloud oder von A(ntivirus) - Z(ero Day) ab. Egal ob Beratung, Planung, Projektunterstützung, Optimierungssupport oder Audits, unsere langjährigen und erfahrenen Mitarbeiter stehen Ihnen mit Ihrem grossen Fachwissen und tiefgreifender Praxis zur Seite.


Unsere IT-Sicherheitslösungen

  • Automated Penetration Testing
  • Cloud Security
  • Endpoint Security (EDR)
  • Network Security
  • Network Access Control
  • OT & IoT Security
  • Sandboxing
  • SIEM/SOAR

  • Dank unseren Spezialisten dürfen wir auf eine erfolgreiche und gesunde Firmenentwicklung zurückblicken. Zu unseren Kunden zählen führende Banken, Versicherungen, Industrieunternehmen, Energiedienstleister, Spitäler und Behörden. Profitieren auch Sie vom Wissen unserer IT-Sicherheitsexperten, welche Sie und Ihr Unternehmen gerne unterstützen.


    Wir bieten jedem Kunden die optimalen und passenden Lösungsvorschläge sowie modernste Sicherheitsprodukte für den maximalen Schutz. Individuell, professionell und reibungslos für Sie und mit klarem Fokus auf die heutigen und zukünftigen Anforderungen Ihres Unternehmens.


    Omicron AG - Ihr zuverlässiger IT Security Partner. Denn gemeinsam sind Sie stärker!


    Kontaktieren sie mich

    Kurse und Termine

    • 30.09.2020 Paessler Webinar - Wir zeigen Ihnen in 45 Minuten, wie PRTG funktioniert

      Sie haben die PRTG-Testversion heruntergeladen, finden jedoch nicht die Zeit, die Software ausgiebig zu testen? Dann nehmen Sie an diesem PRTG Basic Live-Webinar von Paessler teil. In 45 Minuten erfahren Sie alles über die Grundfunktionen von PRTG. Während des Webinars beantwortet Paessler gerne Ihre Fragen rund um die Software. Mit Melanie Riechel von Paessler.
      Details
    • 15.10.2020 Palo Alto Networks Webinar - Brennpunkt Endpoint Security - mit Cortex XDR

      Der Endpoint ist heutzutage das häufigste Angriffsziel von Cyber Kriminellen. Lösungen zur Abwehr von Cyber Angriffen sind niemals perfekt. Oft gelingt es Angreifern, die Abwehr Massnahmen zu umgehen, womit Einbrüche wochen- oder monatelang unbemerkt bleiben können.
      Details
    • 22.10.2020 ARP-GUARD Webinar - Ihre Network Access Control Lösung (NAC)

      Sie interessieren sich für eine Network Access Control Lösung (NAC)? Erfahren Sie im Webinar vom 22. Oktober 2020 von den ARP-GUARD Experten, wieso genau diese Lösung die Richtige für Sie ist.
      Details
    • 01.12.2020 PRTG Produktschulung

      Dieser zweitägige Kurs vermittelt Ihnen umfangreiches Wissen zum Monitoring Tool PRTG von Paessler. Sie lernen das Produkt von A bis Z kennen und der optimale Einsatz der verschiedenen Funktionen wird Ihnen Schritt für Schritt aufgezeigt. Teil des Kurses sind praxisnahe Beispiele in Unternehmensnetzwerken. Im Weiteren werden Themen wie Applikationsüberwachung, Uptime/Downtime Monitoring und die Überwachung virtueller Server vermittelt. Dieser Kurs eignet sich speziell für Einsteiger sowie neue Mitarbeiter, welche den Umgang mit PRTG erlernen wollen.
      Details

    Blog

    Palo Alto Networks: Cortex XDR 2.5 - Zukunftssichere Sicherheitsvorgänge mit Host Insights

    16. September 2020 - Als Palo Alto Networks Cortex XDR (Vormals Traps) vor anderthalb Jahren auf den Markt brachte, hat Palo Alto Networks den Status Quo der isolierten Sicherheitstools durch die Einführung der branchenweit ersten erweiterten Erkennungs- und Reaktionsplattform verbessert. Das war aber nur der Anfang. Im Rahmen ihrer Verpflichtung, die weltweit beste Erkennungs- und Reaktionsplattform bereitzustellen, hört Palo Alto weiterhin auf Ihre Anforderungen und investiert stark in Produktinnovationen. Palo Alto Networks entwickelt neue Funktionen, um Ihrem Sicherheitsteam dabei zu helfen, fortgeschrittene Gegner auszurotten und den Betrieb zu vereinfachen.

    Wir freuen uns, Ihnen die Einführung von Cortex XDR 2.5 vorstellen zu können, das eine umfangreiche Liste neuer Funktionen für die Sichtbarkeit und den Schutz von Hosts enthält, mit denen Ihr Team die Endpunktsicherheit weiter verbessern und den Betrieb optimieren kann.

    Timeline der Innovationen von Cortex XDR seit März 2019

     

    Was ist neu in Cortex XDR 2.5?

    In den letzten Monaten wurde mit Sicherheitsexperten wie Ihnen gesprochen, um die Herausforderungen zu verstehen, denen Sie beim Finden, Eindämmen und Wiederherstellen von Bedrohungen gegenüberstehen, und wir glauben, dass Palo Alto Networks eine Reihe robuster Funktionen eingeführt hat, um diese Herausforderungen zu lösen. Schauen Sie mal rein - Ihnen wird gefallen, was Sie sehen!

    Cortex XDR - What problems does Cortex solve? - Omicron AG

    Hauptmerkmale in Cortex XDR 2.5:

    • Host Insights-Modul

    • Asset Management mit Rogue Device Discovery

    • Hostwiederherstellung

    • Closed-Loop-Prävention

    • Erweiterter Schutz für macOS-Endpunkte

    • Neue Asset-Ansicht und erweiterte Hash-Ansicht

     

    Weitere Informationen:
    Lesen Sie den ganzen Artikel hier. (Quelle: Palo Alto Networks)


    Selbstverständlich stehen wir von der Omicron AG, Ihrem Palo Alto Networks Platinum Innovator Partner in der Schweiz, gerne bei Fragen oder bei benötigter Hilfe in Ihrem Unternehmen zur Seite.

     

    Übrigens: Brennpunkt Endpunkt - Cortex XDR Webinar am 15. Oktober 2020

    Unsere Spezialisten zeigen Ihnen während unserem 60-minütigen Webinar, wie der Ansatz von Cortex XDR funktioniert und wie Sie dadurch besser auf Angriffe reagieren können. In einer Live-Demo erfahren Sie zudem, wie Cyberangriffe frühzeitig erkannt und eingedämmt werden können. Ausserdem findet während des Live-Webinars via Chatfunktion ein Q&A statt.

    Jetzt für das kostenlose Webinar "Brennpunkt Endpoint Security" am 15. Oktober 2020 um 10.30 Uhr anmelden!

     

    mehr erfahren...

    Paessler: Überwachen Sie Ihre medizinischen Systeme mit PRTG!

    15. September 2020 - Moderne Krankenhäuser sind stark digitalisiert. Die Verfügbarkeit von Patientendaten steht im Mittelpunkt dieser Digitalisierung. Herkömmliche IT-Systeme und medizinische IT müssen nahtlos zusammenarbeiten und eine zentrale Überwachungslösung erfordern. Wie PRTG dies ermöglicht und gleichzeitig Leistung, Klarheit und Benutzerfreundlichkeit kombiniert, wird in diesem Artikel erläutert.

    Der vielleicht wichtigste Treiber in der Gesundheitsbranche ist die Verwendung von Daten. Krankenhäuser sind ziemlich gut darin, Daten überall zu sammeln, aber abgesehen davon, dass sie für Rechnungszwecke verwendet werden, haben sie Schwierigkeiten, daraus einen Wert zu generieren. Dies steht im Vordergrund und treibt Innovationen voran, um künftigen Mehrwert aus den Daten zu gewinnen. Mit PRTG Network Monitor bieten wir eine zentralisierte Überwachungslösung. Dies ist perfekt geeignet, um medizinische Geräte mit all ihren unterschiedlichen Daten sowie die klassische IT zu überwachen.

    Überwachung getrennter Netzwerke

    Viele Krankenhäuser haben unterschiedliche Standorte. Ein wichtiges Merkmal von PRTG sind die Fernsensoren (Remote-Probes). Mit diesen Remote-Probes können mehrere Netzwerke geografisch getrennter Krankenhäuser mit nur einer einzigen PRTG-Lizenz überwacht werden. Ein weiteres Merkmal von PRTG ist der benutzerdefinierte REST-Sensor. Der Administrator kann auf einfache Weise alle Geräte, die eine REST-API anbieten, in PRTG integrieren. Dies können Kühlschränke, Sensoren zur Überwachung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität und Anwendungen für die Gebäudesicherheit sein.

    Zahlreiche Sensoren und Datensicherheit

    In PRTG wurden der REST Custom-Sensor und die Datenprotokolle DICOM und HL7 verbessert, um die zentrale Überwachung für das Gesundheitswesen noch einfacher zu gestalten. Patientendaten werden über HL7 verwaltet und übertragen. PRTG verwendet HL7, um eine sichere Datenübertragung zu gewährleisten und die beteiligten Computer zu überwachen. PRTG hat keinen Zugriff auf personenbezogene Daten. Es werden nur Datentyp, Pfad, Datenvolumen und Gerätestatus überwacht.

    Das PRTG-Alarmsystem

    Selbstverständlich können alle Funktionen zur Datenerfassung, -speicherung und -auswertung im Bereich der Medizintechnik genauso einfach genutzt werden wie im klassischen IT-Netzwerk. Es können individuelle Schwellenwerte definiert und im Fehlerfall entsprechende Alarme gesendet werden. Dies ermöglicht deutlich mehr Flexibilität und Sicherheit für Ihre Unternehmensumgebung.

    Ihre PRTG-Wartung ist beendet oder Sie haben weitere Fragen?

    Wir von der Omicron AG, Ihrem PRTG-Partner in der Schweiz, helfen Ihnen bei Fragen oder Unklarheiten gerne weiter.

    Übrigens: Werden Sie PRTG Experte:

    Besuchen Sie einen unserer PRTG-Kurse oder Webinar und lassen Sie sich zum PRTG-Experten weiterbilden.

     

    mehr erfahren...