PenTera by Pcysys Webinar - Automated Penetration Testing

Löcher im Käse, nicht in Ihrer IT-Infrastruktur! Durch automatisiertes und proaktives Penetration Testing mit PenTera von Pcysys schützen Sie sich proaktiv gegen aktuelle Cyberattacken, bevor Ihre Unternehmung davon betroffen ist. Wie PenTera von Pcysys auch in Ihrer IT-Infrastruktur die grossen und kleinen Löcher findet und Ihnen damit garantiert die Augen öffnet, erfahren Sie an unserem kostenlosen Webinar.
  • PenTera by Pcysys Webinar - Automated Penetration Testing
  • 2020-11-12T10:30:00+01:00
  • 2020-11-12T11:30:00+01:00
  • Löcher im Käse, nicht in Ihrer IT-Infrastruktur! Durch automatisiertes und proaktives Penetration Testing mit PenTera von Pcysys schützen Sie sich proaktiv gegen aktuelle Cyberattacken, bevor Ihre Unternehmung davon betroffen ist. Wie PenTera von Pcysys auch in Ihrer IT-Infrastruktur die grossen und kleinen Löcher findet und Ihnen damit garantiert die Augen öffnet, erfahren Sie an unserem kostenlosen Webinar.
Datum: 12.11.2020 von 10:30 bis 11:30 (Europe/Zurich / UTC100)
Wo: Webinar via Zoom
Preis: Kostenlos
Dauer: 60 Minuten
Sprache: Deutsch
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

 

Erfahren Sie an unserem Webinar mehr darüber, wie Sie sich proaktiv gegen aktuelle Cyberattacken schützen können, bevor Ihre Unternehmung davon betroffen ist.

Aktuelle Beispiele im Gesundheitswesen, bei Uhrenherstellern oder internationalen Transportunternehmen sind nur die letzten Fälle einer scheinbar andauernden Bedrohungswelle und nur die Spitze des Eisbergs. Eine einzige, nicht behobene und ausnutzbare Lücke kann die Verfügbarkeit und Integrität eines gesamten Unternehmensnetzes gefährden.


Mittels  PenTera von Pcysys werden Penetration Tests vollständig automatisiert.
Schwachstellen werden nicht nur entdeckt, sondern mit selbst entwickelten "ethical" Exploits wird versucht, diese automatisiert auszunutzen. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass sich der vollständig automatisierte Angriff Informationen auf dem einen Host beschafft, welche im Anschluss auf einem anderen Host wiederverwendet werden können (Lateral Movement). Nebst statischen Schwachstellen werden auch dynamische Schwachstellen - wie schwache Passwörter, Fehlverhalten von Benutzern oder Mängel in der Konfiguration - aufgedeckt.


Erhöhen Sie jetzt die Security-Maturität Ihrer IT-Umgebung und verabschieden Sie sich von manuellen Penetration Tests.
Überprüfen Sie proaktiv, mit dem Mindset eines Hackers, alle Ihre aktiv im Netz existierenden IT-Assets. Dies ständig (auch ausserhalb der Bürozeiten) und wiederkehrend reproduzierbar.

 

Warum reicht ein reines Vulnerability-Management heute nicht mehr aus im Kampf gegen aktuelle Bedrohungen? 

Täglich werden neue Schwachstellen in Betriebssystemen und Applikationen bekannt. Nur eine einzige, nicht behobene und ausnutzbare Sicherheitslücke kann die Verfügbarkeit und Integrität eines gesamten Unternehmensnetzes gefährden. Dies demonstrierten in der Vergangenheit Fälle wie WannaCry, Petya oder aktuelle Ransomwarevorfälle, verursacht durch Emotet, Trickbot oder Ryuk. Diese Malwarevariationen haben leider auch beim einen oder anderen Schweizer Unternehmen ihre Spuren hinterlassen.

Eine Schwachstelle im System wird aber nur dann für Ihr Unternehmen wirklich zum Risiko, wenn ein entsprechender Exploit diese Schwachstelle auch erfolgreich ausnutzen kann. Reine Vulnerability-Scanner bieten dabei aufgrund ihrer Fokussierung auf bereits veröffentlichte, statische Schwachstellen leider keinen umfassenden Schutz mehr. Zudem werden Angriffsvektoren wie schwache Passwörter oder Mängel in der Konfiguration durch diese Tools meistens nicht erkannt.

PenTera von Pcysys - Automated Penetration Testing - Omicron AG

Um prioritär die Sicherheitslücken zu schliessen, welche in Ihrer spezifischen IT-Infrastruktur tatsächlich Schaden anrichten könnten, sind tiefere Analysen notwendig. Mittels der Software PenTera von Pcysys werden weiterführende Penetrationtests vollständig automatisiert. Dabei werden Schwachstellen nicht nur entdeckt, sondern mit selbst entwickelten Exploits wird ebenso versucht, diese automatisiert auszunutzen. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass sich der vollständig automatisierte Angriff Informationen auf dem einen Host beschafft, welche im Anschluss auf einem anderen Host wiederverwendet werden können (Lateral Movement). Die von PenTera verwendeten "ethical" Exploits richten dabei keinen Schaden an und durchlaufen zuvor umfassende Qualitätstests. Zudem werden nebst den statischen Schwachstellen auch dynamische - wie schwache Passwörter, Fehlverhalten von Benutzern oder Mängel in der Konfiguration - aufgedeckt. 


PenTera Webinar

Wenn Sie wissen wollen, wie PenTera von Pcysys auch in Ihrer IT-Infrastruktur Ihnen die Augen öffnet, dann melden Sie sich zu unserem kostenlosen 60-minütigen Webinar an:

Agenda

  • Übersicht und Funktionsweise
  • Vorteile
  • Live Demo
  • Reports
  • Lizenzierung (PTaaS vs Buy)
  • Q&A

 

Der Feingebäck Hersteller Kambly hat PenTera bereits im Einsatz: Lesen Sie hier die Erfolgsgeschichte.