Palo Alto Networks Traps™ Brunch mit Live-Demo in Basel

Die Ransomware-Techniken und Methoden werden immer raffinierter und verursachen grössere Schäden als je zuvor. Viele unserer Kunden schützen ihr Netzwerk seit Jahren zuverlässig mit der Advanced Endpoint Security Lösung Traps™ von Palo Alto Networks vor Exploits, Malware und auch Zero-Day-Attacken. Und worauf warten Sie?
  • Palo Alto Networks Traps™ Brunch mit Live-Demo in Basel
  • 2018-06-20T09:00:00+02:00
  • 2018-06-20T13:00:00+02:00
  • Die Ransomware-Techniken und Methoden werden immer raffinierter und verursachen grössere Schäden als je zuvor. Viele unserer Kunden schützen ihr Netzwerk seit Jahren zuverlässig mit der Advanced Endpoint Security Lösung Traps™ von Palo Alto Networks vor Exploits, Malware und auch Zero-Day-Attacken. Und worauf warten Sie?
Datum: 20.06.2018 von 09:00 bis 13:00 (Europe/Zurich / UTC200)
Wo: Der Teufelhof Basel, Leonhardsgraben 49, 4051 Basel
Telefon: +41448391111
Preis: kostenlos
Dauer: 1/2 Tag
Sprache: Deutsch
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal
Leider sind wir ausgebucht
Kontaktieren Sie uns für weitere Daten

Wie funktioniert Traps™?

Multimethodischer Malware-Schutz

Traps™ verhindert die Ausführung schädlicher ausführbarer Dateien, DLLs und Office-Dateien mittels eines einmaligen multimethodischen Schutzansatzes, bei dem einerseits die Angriffsfläche verkleinert und andererseits die Präzision des Malware-Schutzes verbessert wird. Für diesen Ansatz werden mehrere Schutzmethoden vereint, um die Infektion von Endpunkten durch bekannte und unbekannte Malware unmittelbar zu verhindern.

Multimethodischer Exploit-Schutz

Um eine Anwendung erfolgreich zu manipulieren, muss ein Exploit stets eine Reihe dieser Exploit-Techniken verwenden. Anstatt sich auf die Millionen von individuellen Angriffen zu konzentrieren, legt Traps™ den Schwerpunkt auf die Kerntechniken von Exploits, die in der Regel bei allen derartigen Angriffen genutzt werden. Durch die Verhinderung eines Angriffs unterbricht Traps den Angriffsverlauf und macht die Bedrohung auf diese Weise unschädlich.


Details zum Event

Als Gastredner bei unserem Event mit dabei ist diesmal Roger Liniger, Abteilungsleiter ICT Betrieb des Universitätsspitals Basel. Erfahren Sie, wieso sich das Universitätsspital Basel für Traps™ von Palo Alto Networks entschieden hat und welche Erfahrungen sie seither damit gesammelt haben.

Agenda
  • 09:00 - 09:10  Eintreffen und Registrierung
  • 09:10 - 09:20  Das Buffet wird eröffnet
  • 09:20 - 09:30  Omicron AG stellt sich vor
  • 09:30 - 10:30  Traps™ Technologie Übersicht (Teil 1)
  • 10:30 - 10:35  Kurze Pause
  • 10:35 - 11:05  Traps™ Technologie Übersicht (Teil 2)
  • 11:05 - 11:20  Pause - Networking
  • 11:20 - 12:20  Traps™ Live-Demo
  • 12:20 - 12:50  Universitätsspital Basel teilt ihre Erfahrungen mit Traps™
  • 12:50 - 13:00  Fragen und Antworten

Traps bedeutet: Targeted Remote Attack Prevention System
  • Abwehr gezielter Angriffe einschliesslich Attacken basierend auf Zero-Day-Schwachstellen
  • Blockierung bekannter und unbekannter Malware
  • Keine Signatur Updates; Offline Betrieb möglich
  • Geringe Systembelastung (Footprint: 0.1% CPU, 25MB RAM)
  • Wildfire Updates alle 5 Minuten

 

Lesen Sie ausserdem unsere Success-Stories über den Einsatz von Traps™: