Palo Alto Networks: Traps™ Event Daten für Mai und Juni 2018 sind nun bekannt!

13. Februar 2018 - Neben unseren bereits veröffentlichten Daten für unsere Palo Alto Networks Traps™ Events im März in Wallisellen und Wettingen finden Sie seit heute nun weitere Daten im Mai in St. Gallen und im Juni in Zug und Basel auf unserer Webseite. Die Traps™ Events finden jeweils von 09.00 - 13.00 Uhr inkl. Brunch, Live-Demo und Gastredner statt.

Erfahren Sie bei unseren Events, wie Sie sich mit der Advanced Endpoint Security Lösung Traps™ von Palo Alto Networks vor Cyberangriffen schützen und warum genau diese Lösung die Richtige für Sie und Ihr Unternehmen ist. Viele unserer Kunden schützen sich seit Jahren zuverlässig mit Traps™ vor Exploits, Malware und auch Zero-Day-Attacken.

Wir freuen uns, dass wir auch bei diesen Events auf einen Gastredner zählen dürfen, welcher erzählt, wieso sie sich für Traps™ entschieden haben und welche Erfahrungen sie seither damit gemacht haben:

  • Dienstag, 13. März 2018 im Restaurant zum Doktorhaus in Wallisellen
    Gastredner: Jungfraubahn-Gruppe

  • Dienstag, 27. März 2018 im Space56 in Wettingen
    Gastredner: Jungfraubahn-Gruppe

  • Dienstag, 15. Mai 2018 im Hotel EINSTEIN in St. Gallen
    Gastredner: Verein Brüggli Romanshorn

  • Donnerstag, 7. Juni 2018 im Parkhotel in Zug

  • Mittwoch, 20. Juni 2018 im Teufelhof in Basel
    Gastredner: Universitätsspital Basel


Hier geht's zu den Details und zur Anmeldung


Wie funktioniert Traps™?

Multimethodischer Malware-Schutz
Traps™ verhindert die Ausführung schädlicher ausführbarer Dateien, DLLs und Office-Dateien mittels eines einmaligen multimethodischen Schutzansatzes, bei dem einerseits die Angriffsfläche verkleinert und andererseits die Präzision des Malware-Schutzes verbessert wird. Für diesen Ansatz werden mehrere Schutzmethoden vereint, um die Infektion von Endpunkten durch bekannte und unbekannte Malware unmittelbar zu verhindern.

Multimethodischer Exploit-Schutz
Um eine Anwendung erfolgreich zu manipulieren, muss ein Exploit stets eine Reihe dieser Exploit-Techniken verwenden. Anstatt sich auf die Millionen von individuellen Angriffen zu konzentrieren, legt Traps™ den Schwerpunkt auf die Kerntechniken von Exploits, die in der Regel bei allen derartigen Angriffen genutzt werden. Durch die Verhinderung eines Angriffs unterbricht Traps den Angriffsverlauf und macht die Bedrohung auf diese Weise unschädlich.

 

Lesen Sie ausserdem unsere Success Stories unserer Kunden:


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und stehen für Fragen gerne zur Verfügung! Sie erreichen uns von 08.00 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr via Telefon +41 44 839 11 11 oder per E-Mail

 

Ihr Omicron Team