Omicron: Security Operations Center (SOC) Dienste für Unternehmen von Omicron – powered by SIX

26. Mai 2020 - SIX und die Walliseller Omicron AG kooperieren beim Thema Cyber-Sicherheit für Unternehmen und eröffnen weiteren Kunden die Möglichkeit, Security Operations Center (SOC) Dienstleistungen auch als Service zu beziehen. Das langjährige Fachwissen und die Kundenbasis der IT-Sicherheitspezialisten von Omicron, gepaart mit der hochsicheren Infrastruktur sowie der ausgewiesenen Erfahrung von SIX beim Betrieb eines Security Operations Centers, ergänzen sich in optimaler Weise. Das Angebot richtet sich an Unternehmen, die eine eigene SOC-Infrastruktur nicht selber betreiben wollen oder eine Auslagerung, ausschliesslich mit Infrastruktur und Know-how in der Schweiz, in Betracht ziehen.

Managed Security Services aus der Schweiz in der Schweiz

«Heute ist es als CIO und CISO höchst schwierig, bei der Flut der Datenmenge schon nur im IT-Sicherheitsbereich, von Endpunkt-, Netzwerk-, Cloud- über Firewall-Telemetriedaten, einen adäquaten Überblick und eine kompetente Risikoabschätzung zu treffen und im Alltag auf höchster Stufe aufrecht erhalten zu können. Mit der Hilfe und der Erfahrung eines professionellen Security Operations Centers, so wie es SIX in der Schweiz selber erfolgreich betreibt, können unsere Kunden einen Teil ihrer Last, sei es aufgrund fehlender Kapazitäten, Ressourcen oder mangelndem Fachwissen, auf die starken Schultern von SIX und Omicron verteilen», meint Thomas Stutz, Besitzer und CEO der Omicron AG. «Dies in einer Qualität, Reaktionsgeschwindigkeit bei Vorfällen und einer Verfügbarkeit, wie es die wenigsten Firmen selber bewältigen oder betreiben vermögen, auf Wunsch 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag.» ergänzt Thomas Stutz.

«Das Fachwissen und Qualitätsverständnis sowie die resultierende Schutzwirkung im Cyber-Securitybereich durften wir in den letzten Jahren erfolgreich auf dem Finanzplatz Schweiz bereits unter Beweis stellen. Umso mehr freut uns die Partnerschaft mit der IT-Sicherheitsspezialistin Omicron, um die SOC-Dienstleistungen von SIX - gepaart mit deren ausgewiesenen Kundenkompetenz - weiteren Unternehmen anbieten zu können.» sagt Markus Kägi, Senior Product Manager Cyber Security bei SIX.

«Die Kooperation versetzt die Omicron AG in die Lage, Security Operations Center (SOC) Dienstleistungen von SIX für Firmen aus weiteren Branchen und auf höchstem Niveau zugänglich zu machen. Speziell für Unternehmen, die grossen Wert und ein Augenmerk auf Security Services aus der Schweiz und in der Schweiz legen. Omicron ist dabei die perfekte Schnittstelle zwischen Kunde und dem Security Operations Center von SIX», ergänzt Markus Kägi.

Weitere Informationen zu den Security Operations Center (SOC) Dienstleistungen von Omicron und SIX erteilen wir gerne auf Anfrage.

 

Über SIX:
SIX betreibt und entwickelt Infrastrukturdienstleistungen in den Geschäftseinheiten Securities & Exchanges, Banking Services und Financial Information mit dem Ziel, die Effizienz, Qualität und Innovationskraft über die gesamte Wertschöpfungskette des Schweizer Finanzplatzes zu erhöhen. Das Unternehmen befindet sich im Besitz seiner Nutzer (122 Banken) und erwirtschaftete 2019 mit rund 2'600 Mitarbeitenden und einer Präsenz in 20 Ländern einen Betriebsertrag von 1,13 Milliarden Schweizer Franken sowie ein Konzernergebnis von 120,5 Millionen Schweizer Franken.

https://www.six-group.com